Deutsch
English
 
Unbenanntes Dokument
 
Das Village de la Paix in der Hauptstadt Kigali
   
 

Etwas ausserhalb von Kigali gelegen ist das Village de la Paix. Hier sind gut 100 Kinder untergebracht.Sie sind hier sicher und werden gut versorgt. Bisher gibt es im Dorf 7 Häuser, in denen 12 bis 14 Kinder, betreut von Mamans, wohnen und schlafen. 
Es gibt einen Kindergarten und einen Sportplatz. Im Sommer 2005 konnte das Gemeinschaftshaus fertiggestellt werden, in dem sich  Kinder und Erwachsene zu geselligen Anlässen treffen können. Es bietet zudem eine Einnahmequelle, da es für Feste wie Hochzeiten vermietet werden kann.
Dieses Haus konnte vollumfänglich aus dem „Simi- Fonds“ finanziert werden.

Die ersten sechs Häuser wurden vom deutschen Verein "Kinder brauchen Frieden e.V." (Im Internet unter www.Kinder-brauchen-Frieden.de) gebaut. Diese Hilfsorganisation, ein gemeinnütziger Verein, der aus ehrenamtlichen Mitgliedern besteht, unterstützt ebenfalls laufend das Village de la Paix, hat zusammen mit dem Lavel Rheinland Pfalz das neue Schulhaus für die Primarschule finanziert und sorgt beispielsweise für den Unterhalt der Kinder, wie unser Verein für die Kinder im 7. Haus besorgt ist.

Sportplatz des Village, Im Hintergrund das Gemeinschaftshaus, das sogenannte “maison polyvalente”

 

 

 

Unbenanntes Dokument
 

Die “Mamans” im Kinderdorf:
Witwen, die bei den Massakern oder auf der Flucht oft ihre ganze Familie verloren haben, wohnen mit den Kindern zusammen und verbringen wahre Wunder: mit der Kraft ihrer Liebe geben sie den Kindern und Jugendlichen ihr Lachen zurück.